Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/vonvorne

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

"von vorne" - ist "eigentlich" ganz einfach:

Ich habe seit ca. 1994 Epilepsie-Anfälle, am 11.6.2012, neu:4.9.2013 mal wieder ein GrandMal-Anfall und muss mal wieder "von vorne" anfangen.

"von vorne": d.h. ich weiß nicht wie alt ich bin, welches Jahr, welches Monat, welchen Tag wir haben, was ich die letzten Tage, Wochen, Monate gemacht habe, womit ich mein Geld verdiene, was in der Stadt wo ist, mit wem ich befreundet bin, wie meine Freunde aussehen, wer meine Familie ist.

Das bedeutet einen vollkommenen Identitätsverlust. Der Körper ist nur noch eine mechanische Hülle ohne Lebenssinn...

Alter: 62
 



Werbung



Blog

konsequenzen organisatorisch

die informationskette muss neu an den tisch gebracht werden. Das hat alles nicht wirklich richtig funktioniert. Ich hatte ja letzten Mittwoch Morgens schon irgendeinen klos im Hals. Ein Indiz auf grand mal muss vorhanden gewesen sein. Keiner hat es erst genommen und weitere Maßnahmen eingeleitet evt Einweisung in Klinik?
10.9.13 20:58


was ist traum was ist wirklichkeit

ich habe das gefühl in einem realitätsnahem beschissenem traum zu sein. Die täglich heilende zunge ist ein indiz für die realität.
10.9.13 20:35


9.9.2013 Montag

Mo erst beim arzt (Liss/Ursula in WK) Frank hat mich hingefahren, wir sind erst dran vorbei gefahren. Danach war ich in der Stadt, mit Frank bei Heiner Frank hat mich von Strab abgeholt. Danach bei Angela im Hotel.

Ich weiß nicht bei welchem Neurologen ich zuletzt war. Da liegt eine Adresse von einem aus WK rum - nachfragen.

U. hat mir Adresse aus EM gegeben.

9.9.13 20:29


neuer Ausfall Nachtrag 3-4-5 Sept 2013

nach meinen Aufzeichnungen hatte ich vor am 5?Sept über MFG-Triest nach kroatien z7u fahren. Am 4.(Mi) habe ich vormittag noch versucht Organisatorisches zu vereinbaren um dann am nachmittag zu beschließen, aufgrund von kopfschmerzen nicht mit zu kommen???

Ich war wohl Mi/Do am Kollmarsreuther See. Kann sein dass mich Wulf da hin- und wieder zurückgelotst hat?

Am Do (5.) definitiv Zungenbiss mit Amnesie. Bei wem ich bescheid gesagt habe gälte noch heraus zu finden - und was dann lief bzw nicht.

Die nacht auf Fr dann bei Wulf und Heidrun gepennt, aber erst mal nicht hin gefunden. Erst über den Mauracher Berg dann in DZ quer durch den Berliner Park gefahren. Bei letzter querstr. vor gartenstr. musst ich mich dann lotsen lassen. Freitag früh: Putzfrau mit Heidrun verwechselt

Fr im Supermarkt in DZ als ich sekt für wulf und heidrun kaufte hat mir eine Frau die Differenz auf mein zuweniges geld bezahlt und ist schnell verschwunden.
"Auto - Kosmetikstudio Rosenstr52?"
Fr-Abend grillen bei Wulf, dann mit Fahrrad nachhause?)Fr-Sa war ich alleine, was eigentlich nicht gut war

Sa? keine erinnerung mehr was ich da gemacht hab. Vale da?

So: Valentin in FR besucht und am FlügiggerSee spazieren, Marianne getroffen.

Die ganze Region ist mir so fremd, als ob ich nie oder zuletzt vor 10 Jahren mal hier gewesen wäre....

 

8.9.13 20:20


Ausfall 4./5. Sept 2013

 - ich weiß zwar wo ich wohne, aber nicht wo die Station von meinem Tel ist (in Whg umgestellt) und wie es funktioniert

- wußte nicht mehr dass Martina und Vale umgezogen waren

- weiß nicht den aktuellen Stand meiner ebay-verkäufe/käufe

- weiß nicht in wie weit ich geplant hatte nach kroatien zu fahren

- weiß nicht aktueller Monat/Jahr und was in letzter zeit los war:
  (skaten, moped- was kaputt gegangen, offensichtlich mega-sturz)

11.9.13 12:59


27.8.2013 (27. August 2013)

Ärger - Dankbarkeit?

F. ist umgezogen. Hat mich mehrfach gebeten ihm beim PC, Möbel schleppen, Regal an die Wand bohren, Lampen aufhängen zu helfen. Soweit so gut. hat mir ja meinem umzug auch geholfen. Aber ich hab mich zum Hampelmann machen lassen. Das erste mal hat er mich gebeten trotz meiner schmerzenden hand eine riesen kürchenarbeitsplatte in den 4. Stock zu schleppen, obwohl er wusste dass 2 stunden später groß und kräfige freunde zum montieren waren. kamen. Wahrscheinlich wollte er sie bei laune halten, damit sie ihm montieren helfen, meiner war offenbar sicher.

Das 2. mal hat er mich gebeten zu helfen, hat mich dann aber 2 stunden warten lassen, dann angerufen, "warum bist du nicht da, bin doch schon seit 10min zuhause" Er leiß mich die 2 warten obwohl er wusste, dass er nach einer Stunde einen Termin ausser hauses hatte....

Ein überzeugendes wort, das es ihm leid tut? nein. Dafür meint er ich solle mich von anderen nicht so ausnützen lassen und meint damit meine Oma K., die ständig probleme mit ihrem PC hat und mir auf der Pelle sitzt:

K.:
Ihr PC hing immer wieder, mein Vorschlag nach langen erfolglosen probieren bei ihr, mitnehmen. Installieren bei mir hat auch nach vielen Stunden und Besuch im Computershop nicht geklappt. Sie war dann erst mal sauer, dass ich ihren Computer nicht reparieren kann und sie sich nach einem anderen umschauen muss. Hab ihr dann angeboten meine Laptop zu nehmen, bis eine lösung gefunden ist, bin dann zu ihr. Laptop hat erst mal nicht mit Drucker und www funktioniert. Sie wurde dann garstig. 
Ihr Kommentar im nachinein:
"...Wichtigeres zu bedenken und zu tun hätte, als zuzuschauen wie es mal klappt und dann doch wieder nicht" 
. Hat mich quasi rausgeworfen, als das dann Wichtigste mit dem laptop funktionierte...

so sein wie ich bin - wie bin ich?

und dann spielen sich auch noch Tord Gustavsen im Radio....zwischen Melancholie und Sehnsucht

Ich hab in letzter Zeit mit ein paar Leuten über Urlaub im Camp in Dänemark gesprochen.
So wie´s mir nach dem ersten mal ging als der Urlaub vorbei war, gehts mir jetzt auch.
In DK im Camp konnte man so sein wie man sich fühlte, wurde anerkannt wie man war und nicht so wie bei uns hier, wo man schon mit einem lakierten Fingernagel blöd angeschaut wird.

Ob es das Transylvanien, was es für mich dort oben ist (war ja schon mindestens 3x da) hier auch irgendwo geben kann? Mitstreiter finde ich hier auf jeden Fall keine.

Wenn ich versuche im Freundeskreis etwas in Bewegung zu bringen, sei es Veranstaltungen, etwas neues am Stammtisch, oder im Freundeskreis entgegnet mit entweder trägkeit oder pessimismus.

Meine Potentiale liegen brach, andere wollen dass ich funktioniere

mittendrin

- mir gehts grad richtig scheiße
- hab am So früh eine tablette vergessen - die kleben ja auch ein fettes pflaster auf depressionen
- die nacht auf Mo 8erbahn gefahren
- und heute früh - mir laufen die tränen
- wenn ich ein tier wäre würde ich aus dem fenster springen
- mein verstand sagt mit gottseidank dass es jetzt besser ist NICHT in der gegenwart zu leben
- ich spüre Aggressionen, ich spüre schmerz, was ist das für ein leben das ich lebe?
27.8.13 19:53


12. Juli 2012 Antwort von Betreuer:

Auszug:

" Es geht auf keinen Fall schneller, wenn Du mehrfach auf mehreren Nummern anrufst.
Nochmal: Bitte lösch die Handy-Nummer und nutze sie nicht mehr. Zu deinen Sachen schreibe ich unten in Deinen Text...."

 

12.7.12 12:38


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung